Uni Freunde verleihen Studienpreis. André Wilkening gehört zu den Preisträgern.

Zum Weser-Kurier

Willkommen am Fachbereich 1 - Physik und Elektrotechnik

Aktuelle Meldungen:

Nils Hutter (Foto: Hannah Nopper)
Karin Katerbau, Vorsitzende der OLB-Stiftung, Preisträger Nils Hutter, Prof. em. Dr. Jürgen Mittelstraß, Mitglied der Jury (von links) bei der Preisverleihung.
(Foto: Mohssen Assanimoghaddam)

PEP-Absolvent Nils Hutter erhält Wissenschaftspreis der OLB-Stiftung

 

Die Meereisrinnen am Nordpol sind mitverantwortlich für die Polar Amplification, den zum globalen Mittel vergleichsweise stärkeren Klimawandel in den Polarregionen. In aktuellen Klimamodellen fehlen die Rinnen jedoch aufgrund der groben Auflösung der Modellierung. So fällt die Simulation des Klimawandels recht ungenau aus.

 

In seiner Masterarbeit im Studiengang Environmental Physics des FB 1 hat Nils Hutter mittels einer verfeinerten Auflösung die Meereisrinnen nun modelliert und deren Verhalten im Model simuliert. Per Abgleich mit Satellitenbeobachtungen hat er gezeigt, dass die neue Modellierung tatsächlich mit den real existierenden Eis-Strukturen übereinstimmt. Derzeit beschäftigt sich der jetzige Doktorand am Alfred-Wegener-Institut damit, das Meereismodell weiter zu verbessern und die Modellphysik so anzupassen, dass möglichst realitätsnahe Arktis-weite Simulationen bei sehr hohen Auflösungen (1km) gerechnet werden können.

 

Der Wissenschaftspreis der Stiftung der Oldenburgischen Landesbank wird alle zwei Jahre verliehen. 2017 verzeichnete die Jury einen neuen Rekord bei der Anzahl der Einreichungen. Sie hat aus 127 Einsendungen sechs Preisträger ermittelt. Sie wurden im Rahmen eines Festaktes am 31. Januar im Oldenburger Theater Laboratorium geehrt.

Für Lehrer*innen: MINT-Fachtag am 8. März 2017

Die Universität Bremen und verschiedene Forschungseinrichtungen laden am MINT-Fachtag Lehrerinnen und Lehrer ein, ihre Schülerlabore zu besuchen, interessante Projekte für Schülerinnen und Schüler kennen zu lernen und die Experimente selbst zu testen. Schwerpunkt des diesjährigen MINT-Fachtages ist die Bedeutung des Anwendungsbezugs.

 

Vormittags haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Wahl zwischen vier anschaulichen Fachvorträgen. Aus dem Fachbereich 1 spricht PD Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer aus dem Institut für Umweltphysik (IUP) zum Thema "Beobachtung klimarelevanter Gase".

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier >>

Du willst vielleicht Physik studieren?

Für Schüler*innen: Tag der Physik am 10. März 2017

  •  Führungen durch Labore
  • „Blackouts durch intelligente Stromzähler?“
    Vortrag für Schüler*innen
  • Informationen zum Physikstudium und Berufsperspektiven
  • Infos für Lehrer*innen

 

Weitere Informationen und die Anmeldung findest Du hier >>

Neue Fortbildungsreihe für Physik-Lehrkräfte

Dienstags ab 17:00 Uhr // Start am 25. April 2017

 

Fundamentale Fragen der Physik - Highlights aus der Forschung

Im laufenden Schulalltag ist es nicht immer leicht, sich eingehender mit aktuellen Forschungsfragen und -ergebnissen auseinander zu setzen. Aus diesem Grund laden wir Physik-Lehrkräfte zu einer Fortbildungsreihe zu aktuellen Themen ein. Die Abende bieten die Möglichkeit, mal wieder einem physikalischen Fachvortrag zu lauschen und im Anschluss weiter zu diskutieren.

 

Den Auftakt machen am 25. April Prof. Dr. Claus Lämmerzahl und PD Dr. Volker Perlick vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) zum Thema Gravitationswellen. Am 23. Mai geht es im Institut für theoretische Physik (ITP) weiter. Im weiteren Verlauf der Reihe gehen wir gerne auf Themenwünsche der Lehrerinnen und Lehrer ein.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier >>

Vorträge und Kolloquien

Gemeinsames Festkörperphysik-Seminar

An jedem Dienstag im Semester treffen sich die Festkörperphysiker des IFP und ITP zu einem gemeinsamen Seminar.

 

Hier finden Sie Informationen zum aktuellen Programm

 

Bremen-Oldenburgisches Kolloquium zur Didaktik der Naturwissenschaften

Die Universitäten Bremen und Oldenburg laden viermal pro Semester gemeinsam zu Gastvorträgen der Physik-, Chemie- und Biologiedidaktik ein. Das aktuelle Programm finden Sie hier: www.idn.uni-bremen.de/kolloquium.php