Zeitlast Studie

 

Am Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik hat im Wintersemester 2011/2012 zum ersten Mal eine ZEITLast-Studie im Studiengang Physik statt gefunden. Hierbei wurde die tägliche Arbeitsbelastung von Studierenden des 3. Fachsemesters im Studiengang BSc. Physik mit der Methode des Zeitbudgets in hoher Detailliertheit erhoben. Die Studierenden haben in dem Erhebungszeitraum (5 Monate des Wintersemesters) durchschnittlich insgesamt 773 Stunden für ihr Studium investiert. Dies entspricht einer Wochenarbeitszeit von 35 Stunden, wobei etwa 32 Stunden auf Lehrveranstaltungen und 3 Stunden auf sonstige, studiumsbezogene Aktivitäten entfielen. Angeregt wurde diese Studie von studentischer Seite (insbesondere dem StugA (Studiengangsausschuss) Physik), durchgeführt wurde sie dann vom Dekanat des FB1 in Zusammenarbeit mit dem StugA sowie mit Prof. Schulmeister und Dr. Christiane Metzger vom Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung der Universität Hamburg.