Software fürs Studium

Bezugsquellen und Rabatte

Studierende erhalten bei fast allen Software-Anbietern einen besonderen Rabatt. Als Nachweis reicht meist eine Immtrikulationsbescheinigung, wie sie bei den Semesterunterlagen beigelegt ist. Sonderkonditionen gibt es bspw. über das AskNet Hochschul-Shopsystem für Schleswig-Holstein und Bremen.

  

Studierende der Fachbereiche 1-5 und 7 können unter Ausnahme von MS-Office (Word,Excel,..) viele Microsoft-Softwareprodukte (auch Betriebssysteme und MS-Visio) von DreamSparkPremium (ehemals MSDNAA) kostenlos downloaden.

  

Studierende aller Fachbereiche können Microsoft-Produkte mit bis zu 70% Preisvorteil unter Microsoft Studentenleben kaufen.

 

Weitere Informationen zu Software für Studierende finden sich beim Zentrum für Netze der Universität Bremen.

Wissenschaftlicher Textsatz

Ein guter Teil des Studiums besteht daraus, wissenschaftliche Texte zu verfassen. Dazu gehören Praktikums-/Laborberichte, Ausarbeitungen oder Fachaufsätze, aber auch die angemessene Ergebnisdarstellung von Übungsaufgaben und das Anfertigen von Postern und Präsentationen zu fachlichen Themen.

   

Textsatzsoftware 

Für den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Textsatz eignet sich das Textsatzsystem Tex, auf welches mit Hilfe des Softwarepakets Latex zugegriffen werden kann.

  

Selbstverständlich können auch andere Textverarbeitungsprogramme benutzt werden, bspw. OpenOffice / MS Office. Diese sollten gute Möglichkeiten zur Einbettung mathematischer Formeln (Formelsatz) besitzen.

 

Für das Erstellen von Vorträgen, Präsentationen eignet sich Tex nur begrenzt. Empfehlenswert sind hier klassische Präsentationswerkzeuge Werkzeuge wie Powerpoint / Keynote, Impress oder Prezi (webbasiert). Poster lassen sich mit vektorbasierten Bildbearbeitungsprogrammen wie CorelDraw oder Inkscape erstellen, aber ebenso gut mit Powerpoint / Keynote oder Impres.

  

Schreiben Lernen

In der Schule - speziell im naturwissenschaftlichen Unterricht - lernt man bestenfalls nebenbei, wie man effektiv und zielgerichtet Texte verfasst. Weißt du nicht, was wissenschftliches Schreiben bedeutet, fällt dir das Schreiben und Strukturieren von längeren Texten schwer oder willst du deinen Schreibstil verbessern? Hier können dir die Kurse der Studierwerkstatt der Universität Bremen weiterhelfen.

LaTex im Einführungsmodul

Im LaTex-Kurs des Einführungsmoduls wirst du lernen, wie man dieses Textsatzwerkzeug benutzt. Bitte installiere Tex vorher, wenn du die Möglichkeit dazu hast:
  

Windows

  • 1. Latex Softwarepaket installieren, bspw. TexLive.
  • 2. Die Windows-Batchdatei Datei install-tl finden, ausführen und den Installationsprozess durchführen. Die Voreinstellungen bezüglich Seitenformat zunächst ignorieren.
  • 3. Ein Programm installieren, welches auf die Tex-Skripte zugreifen kann, bspw. Texmaker.  

Mac

Siehe: http://www.tug.org/mactex/2011/.
Achtung: Erst MacTex installieren, dann Texmaker. (http://www.xm1math.net/texmaker/)

Messen - Rechnen - Analysieren

Computeralgebrasysteme

Natur- bzw. ingenieurwissenschaftliches Arbeiten besteht zu großen Teilen aus dem Umstellen, Lösen und Auswerten von Formeln und anderen mathematischen Ausdrücken. Es gibt viele Programme, die diese Arbeit erleichtern können (vgl. Grafiktaschenrechner in der Schule). Die gängigen kostenpflichtigen Programme sind Maple von Maplesoft und Mathematica von Wolfram Alpha, ein freies Computeralgebrasystem ist REDUCE.
  

Datenerfassungssysteme

Bei Messungen mit Sensoren und Messgeräten fallen Messdaten an. Diese werden oft mittels spezieller Software erfasst und dann zumeist computerbasiert analysiert, dargestellt und ausgewertet.

Zu Studienbeginn kommt im Physikalischen Praktikum zur Datenerfassung primär die kostenpflichtige Sensor + Software Kombination CASSY von LD Didactic zum Einsatz. Die CASSY Lab Funktionen zur Datenauswertung sind auch ohne Lizenz nutzbar.
  

Danatanalyse & -visualisierungssoftware

Es existieren viele Programme zur statistischen Analysen von Messdaten (Trends, Mittelwerte, Anpassungen etc.) und zu ihrer Darstellung in wissenschaftstypischen Grafiken & Diagrammen (2D & 3D).

 

Eines der mächtigsten kostenpflichtigen Programme ist Origin von OriginLab. Empfehlenswerte kostenfreie Alternativen sind QtiPlot und SciDAVis. Zu Studienbeginn sind klassische Programme zu Tabellenkalkulation und Datendarstellung wie Excel oder Calc meist ausreichend.

 

Unabhängig vom Betriebssystem ist naturwissenschaftliches Arbeiten meist auch mit freien Programmen möglich, unter anderem mit Scilab (statt Matlab) und R (Programmiersprache) (Statistik).